10 gute Gründe

 … für das Kurfürstenbad und für unsere Stadtteilbäder!

Signatur_2.indd

  1. Kurze Wege für alle Bonner in unsere Stadtteilbäder – denn Schwimmen macht Spaß und hält fit.
  2. Kurfürstenbad: Wiedereröffnung bis Ende 2017 möglich! Für weniger als 1 Million Euro, mit hochmoderner, umweltfreundlicher Technik.
  3. Das Kurfürstenbad ist schon jetzt barrierefrei! Durch Sanierung, z. B. mit Lehrschwimmbecken und Sauna wird es noch attraktiver!
  4. Es liegen sichere Kostenkalkulationen von Experten für ein modernes Kurfürstenbad vor.
  5. Künftige Verluste des geplanten Zentralbads zahlen Sie mit Ihren Steuern. Es gibt keine Kostenkalkulation für das Zentralbad.
  6. Schließung vom Kurfürstenbad ist erst der Anfang! Das nächste Bad wird das einzige öffentliche Hallenbad im wachsenden, kinderreichen Norden sein. Das Frankenbad.
  7. Kurfürstenbad, Friesi, Melbbad, Beueler Bütt, Victoriabad = alles Filetgrundstücke in 1 A Lagen! Deshalb: STOPP des Ausverkaufs unserer Stadtbezirke mit der von der Stadt geplanten Vermarktung von städtischem Grund und Boden.
  8. Das Kurfürstenbad gehört zum Bonner Süden, zu BAD Godesberg! Das Frankenbad gehört zum Bonner Norden.
  9. Dezentral statt zentral. In die Stadtbezirke gehören für eine gute Infrastruktur und damit für mehr Lebensqualität Schwimmbäder, Sportanlagen, Bürgerdienste, Bibliotheken.
  10. Stadtteile sind Mittelpunkte des sozialen Lebens! Daher: Schwimmbäder, Kindergärten, Schulen, Sportplätze und attraktiver Einzelhandel gehören in unsere Stadtteile!

10 gute Gründe gibt es auch als Flyer (hier zum Download)

Drucken Sie ihn aus und verteilen Sie ihn – DANKE!