Gemeinsam stark in Bonn

Bonner Bürgerinitiativen vereinbaren Schulterschluss.

Am letzten Wochenende haben sich Vertreterinnen und Vertreter der Bürgerinitiativen „Kurfürstenbad bleibt!“ und „Pro Standort Realschule Beuel“ getroffen. Ergebnis der Gespräche ist ein Schulterschluss beider Bürgerinitiativen – denn uns eint das gemeinsame Bekenntnis zur Stärkung der Bonner Stadtteile wie zu einer dezentralen öffentlichen Grundversorgung mit Kindergärten und Schulen, Sportanlagen und Schwimmbädern. Wir wenden uns gegen ein Auseinanderreißen gewachsener Stadtteilstrukturen, gegen Zentralisierungsbestrebungen über die Köpfe der Bürgerinnen und Bürger hinweg. Und das tun wir ab sofort gemeinsam. Und im Bewusstsein der Notwendigkeit, uns zukünftig als Bürgerinnen und Bürger Beuels, Bad Godesbergs, Bonns oder des Hardtbergs nicht auseinanderdividieren oder mit Drohungen und Versprechungen als Stadtgesellschaft spalten zu lassen.

Wir haben uns gegenseitige Unterstützung im laufenden Bürgerentscheid zu Erhalt und Sanierung des Kurfürstenbades zugesagt. Und wechselseitige Unterstützung im laufenden Bürgerbegehren für den Erhalt des zentralen Standortes der Realschule Beuel. Bürgerentscheid und Bürgerbegehren laufen dabei zeitgleich: Während das Beueler Bürgerbegehren Mitte April abgeschlossen sein muss, endet der Bürgerentscheid mit dem 21.4.2017. Wir sind sicher: Kein Zufall! Und eine große Hilfe auf unserem Weg in Richtung einer breiten gesamtstädtischen Bürgerbewegung „von unten“ für den Erhalt der öffentlichen Infrastruktur vor Ort. Und gegen eine Stadtentwicklungspolitik vom grünen Tisch, die derzeit von OB und Ratskoalition betrieben wird.

Wir zeigen unsere Zusammenarbeit „von unten“ bereits nächsten Samstag bei der dritten Bonner Bäderwelle in der Innenstadt Bad Godesbergs, zu der wir unsere bürgerbewegten Mitstreiterinnen und Mitstreiter aus Beuel eingeladen haben. Gleichzeitig brauchen wir jetzt nach Karneval aber auch wieder Sie – und viele, viele Kurfürstenbadfreundinnen und -freunde, die mit uns öffentlich „die Welle“ machen. Am Samstag. Am 4.3.2017. Von 11-12 Uhr. In der Bad Godesberger Fußgängerzone. Und mit Ihrer Teilnahme deutlich machen, dass ihnen das Kurfürstenbad wie alle Bonner Stadtteilbäder am Herzen liegen.

Wir haben am Samstag unser Format etwas angepasst und die Bäderwelle neu definiert: Wir flanieren auf der Alten Bahnhofstraße. Zwischen Moltkeplatz und Alter Apotheke. Und es wird eine kleine Bühne geben. Mit Wort- und Musikbeiträgen. Und einem offenen Mikrophon ab 12.00 Uhr, zu dem wir alle einladen, die ihrem Unmut über die Bonner Stadtpolitik einmal persönlich Ausdruck verleihen oder die eigene Betroffenheit öffentlich machen möchten.

3. Bonner Bäderwelle
Sa, 4.3.2017
11-12 Uhr
Bad Godesberg, Alte Bahnhofstraße