3. Bonner Bäderwelle rollt

JA! zum Kurfürstenbad

3. Bonner Bäderwelle
Samstag, 4.3.2017
11-12 Uhr
Bad Godesberg, Alte Bahnhofstraße

Liebe Kurfürstenbad-Freundinnen und -Freunde,
liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter für die Bonner Stadtteilbäder.

Der Erhalt und die Sanierung des Kurfürstenbades hängen jetzt von uns ab: Wenn es uns gemeinsam gelingt, aus den Anfängen bei der ersten Bonner Bäderwelle heute einen weiteren Schritt in Richtung „Bürgerbewegung“ für den Erhalt aller Bonner Stadtteilbäder zu machen, gibt es keine Schließung und keinen Abriss des Kurfürstenbades. Und keine Schließung von Frankenbad, Beueler Bütt und Hardtbergbad. Und natürlich auch keinen Verkauf städtischer Grundstücke im Bad Godesberger Stadtpark an einen privaten Investor, sondern eine Sanierung u. Weiterentwicklung aller dezentralen Schwimmbäder zu modernen Stadtteilbädern der kurzen Wege. Für Jung und Alt, fürs Schul-, Vereins- und Freizeitschwimmen! Und das Frankenbad bekäme endlich eine realistische Chance, als Denkmal in seiner ursprünglichen Funktion erhalten zu bleiben.Deshalb gilt für heute zwischen 11-12 Uhr: „Teilnahmepflicht“ bei der 3. Bonner Bäderwelle! Für all diejenigen, die sich für eine öffentliche Grundversorgung der kurzen Wege mit Kindergärten und Schulen, Sportanlagen und Schwimmbädern vor Ort einsetzen. Die starke Stadtteile wollen. Und für die Zentralisierung keine Lösung, sondern das Problem ist. Es geht um unsere Identität, es geht um unsere Heimat – und urbane Lebensqualität im 21. Jahrhundert.

Für Kurzentschlossene

Und das ist geplant: Wir treffen uns ab 11 Uhr zum Flanieren in der Alten Bahnhofstraße. Es gibt Raum für Information, Diskussion und Gespräch. Für die Kinder ist eine Malaktion geplant. Und wir haben erstmals eine kleine Bühne mit Wort- und Musikbeiträgen aufgebaut. Dazu kurfürstenbadblaue Luftballons. Und ein offenes Mikrophon ab 12:00 Uhr für alle, die einmal öffentlich unserem OB ihre Meinung über die aktuelle Bäderpolitik sagen wollen. Besonders freuen wir uns auf TeilnehmerInnen der Bürgerinitiativen „Frankenbad-bleibt Schwimmbad!“ und „Pro Standort Realschule Beuel„, die wir für morgen erwarten. Und die uns von der Situation in ihren Stadtteilen berichten werden.

Gleichzeitig brauchen wir jetzt nach Karneval aber auch wieder Sie – und viele, viele weitere Kurfürstenbadfreundinnen und -freunde, die gemeinsam und öffentlich „die Welle“ machen. Und mit Ihrer Teilnahme deutlich machen, dass ihnen das Kurfürstenbad wie alle Bonner Stadtteilbäder am Herzen liegen und dass wir bereit sind, um unsere Stadt, unsere Identität und für unsere Heimat zu kämpfen.

Wir freuen uns auf die dritte große Bonner Bäderwelle, viele, viele engagierte Menschen und das nächste starke Zeichen der Bonner Bürgerinnen und Bürger für Erhalt und Sanierung des Kurfürstenbades und aller Bonner Stadtteilbäder!

Und das können Sie jetzt tun:

JA zum Kurfürstenbad!
JA zu unseren Bonner Stadtteilbädern!

Eure / Ihre bürgerbewegten Aktiven der Initiative „JA zum Kurfürstenbad!“

P.S.: Wir sind parteipolitisch unabhängig und offen für Menschen aller Altersgruppen und gesellschaftlicher Herkunft.